Willkommen bei ANKE NEDER

Zum Sterben braucht man keine Heimat

Am 01. März 2018 ist mein zweiter Roman "Zum Sterben braucht man keine Heimat" im SüdOst Verlag erschienen.

Ein junger Asylbewerber kommt gewaltsam zu Tode und zur gleichen Zeit verschwindet ein 18-jähriges Mädchen spurlos.
Der schweigsame und etwas verschrobene Hauptkommissar Franz Hobelsberger ermittelt – bei Ortsansässigen und Zugezogenen, bei gutbürgerlichen Familien und Außenseitern.
In der Einsamkeit des Bayerischen Waldes stößt er auf ein beinahe undurchdringliches Geflecht aus unerfüllten Träumen und gescheiterten Lebensentwürfen, die dennoch um jeden Preis verteidigt werden – auch um den Preis des Lebens.